Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom November 1, 2016 angezeigt.

Etwas bleibt immer. Von Edgar Rai.

Etwas bleibt immer. Von Edgar Rai. Roman. Berlin-Verlag

Zu Edgar Rai. Ich habe von ihm schon "Die Gottespartitur" gelesen und war sehr überzeugt von seiner schriftstellerischen Größe. Dann "Wenn nicht, dann jetzt". Noch mehr Überzeugung. Und jetzt "Etwas bleibt immer". Drei Stunden. Exakt von kurz nach 22.00 Uhr (die Nachrichten hatten gerade angefangen, zwecks Mangel an richtiger Brille - einen Stock tiefer - und nur der Lesebrille auf der Nase, wurde die Entscheidung "lesen" gefällt ) bis 1.01 Uhr. Dazu muss ich anmerken, dass ich die ersten drei Seiten laut vorgelesen habe (ich lese gerne vor, und ich habe das Glück, dass mein Mann gerne vorgelesen bekommt).

Wie nennt man das? Eingesaugt.

Ein Mann, anfangs noch unbekannten Alters. Housekeeper in der Villa sehr reicher Menschen. Irgendwo an der Cote d'Azur. Er ist sehr viel alleine. Das findet er sehr großartig. Außer Dienstag, da kommt die Gärtnerin. Für ihn ist jeder Montag wie Sonntag …