Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juni 10, 2015 angezeigt.

Sarah spinnt Geschichten. Von Renate Welsh. Kinderbuch

Sarah spinnt Geschichten.

Renate Welsh, die Große, die Grundsätzliche, die mit dem klaren Blick, bringt ein gut leserliches, feines Kinderbuch (für mich ab Lesealter) heraus. Erschienen im Obelisk-Verlag. Gute Illustrationen! von Suse Schweizer.

Die kleine Sarah ist in einer neuen Schule. Offenbar wechselt sie während des Schuljahres. Alle kennen sich in der Schule aus, alles haben Freunde, sie nicht. Sie kann auch die wichtigen Dinge, die Kinder können müssen; mit den Fingern knacken, Ballweitwerfen, pfeifen - nicht. Sie wird ausgelacht.

Am meisten natürlich von dem großen Goliath, der stärkste Bub in der Klasse.

Sie fürchtet sich vor ihm, er ist auch rotzfrech und bedroht sie. Ihr Vater, gerade sind sie hierher übersiedelt hat eine Buchhandlung. Er ist sehr klug und nett. Zuhause ist alles gut.

Jedenfalls freundet sich der Bursch, er heißt übrigens Gustav, Gustl (Un-Gustl) mit Sarah an. gegen ihren Willen. Er fordert Geschichten von ihr. Und Sarah erzählt Geschichten. Schöne, kurze…

Grundsätzliches zum Besprechen von: Kinderbuch.

Ich lese natürlich sehr viele Kinderbücher, wobei nach wie vor meine Lieblingsbücher im Bereich Bilderbuch liegen. Das ist vielleicht der einen oder anderen Person bei meinem Buch-Adventkalender 2014 aufgefallen.

Aber sonst - außer eben der Premiere des Adventkalenders - habe ich Kinderbücher und Bilderbücher nur gelesen, seltenst darüber geschrieben.

Nun kribbelt dieses - nicht davon erzählen - schon länger in mir herum. Wie soll das gehen? Eigenes Format? Immerhin will man ja niemanden langweilen, der nur meine literarischen, belletristischen, sachbücherlichen und sonstigen Buchergüsse liest.

Aber warum verstecken? Warum all die außergewöhnlich guten, entzückenden, wunderbaren Kinderbücher nicht herzeigen?

Und jetzt habe ich die Lösung. Ich schreibe in die Überschrift. Kinderbuch. Dann ist klar, worum es geht. Ich schreibe nicht Kinder- und Jugendbuch, weil ich finde, dass die heutigen Jugendbücher sowieso von jedem Menschen gelesen werden können und gleichzeitig viele Erwachsenenb…