Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom August 19, 2014 angezeigt.

Der Dirigent.

Der Dirigent. Von Sarah Quigley

... und sofort drinnen...

er kommt über den Tod seiner Frau nicht hinweg. Er gilt als Egoist, großes Genie, seine Frau hat ihn gerade wieder verlassen. Wer kann schon mit ihm leben? Er ist Zyniker, hoch gebildet und umgeht die stalinistische Repression. Er ist Muttersöhnchen, überpünktlich und verklemmt.

Vier verschiedene Männer. Jeder in seinem Leben gebunden. Wir steigen 1941 ein. Sommer 1941. St. Petersburg. Zu der Zeit: Leningrad.

Was sie verbindet: die Musik. Allesamt der Musik verbunden, verfallen möchte man sagen. Doch dies nur als - Luft zum Atmen - wir erleben sie in ihrem Alltag. Im alltäglichsten Alltag.

Die Gefahr kann man schon riechen, fühlen, sie dringt durch die Haut. Die Deutschen werden kommen. Werden die russischen Heere sie zurückhalten können?

Sie können es nicht. Leningrad wird belagert. In einem der kältesten Winter. Und sie sind im Schicksal um Leningrad dabei. Schostakowitsch, der große Komponist, der nicht weichen will. Iwan S…