Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar 19, 2014 angezeigt.

Leben

Leben. Von David Wagner.

Wie sieht der Mensch aus, wenn die Haut weg ist? Gruselig. Hier das Bild der inneren Organe und des Blutkreislaufes. Das als Cover. Und das Buch heißt "Leben".

Wir leben mit ihm. Er spuckt Blut. Sehr viel Blut. Er hat eine kaputte Leber. Schon immer. Schon als kleines Kind, hatte er diese Säuferleber. Sehr seltene Erkrankung. Er wird sterben. So sich keine Transplantationsleber findet. Er ist es gewohnt, dass es Probleme mit ihm gibt. Dass er im Krankenhaus liegt, mit Medikamenten eingestellt wird, kennt alle Fachbegriffe, kennt seinen Arzt gut, sehr gut. Seine Leber, das zentrale Organ ist zum Begleiter geworden. Eine bewusste Auseinandersetzung mit etwas in dir, das dein Blut nicht reinigt. Mit einem Organ in dir, das dich schwach macht,

Wir sind mit ihm im Krankenhaus, liegen mit ihm im Bett. Fragen uns mit ihm wozu das alles, da gibt es dann noch ein Kind, das Kind, das nicht ins Krankenhaus gehen mag, keinen kranken Vater haben mag.

Irgendwann …

Die Frau, die ein Jahr im Bett blieb

Die Frau, die ein Jahr im Bett blieb.
Aus dem Englischen übersetzt von Juiane Zaubitzer.

An diesem Morgen, nach dem Frühstück, die übliche Arbeit wartet auf sie, denkt sie sich, heute werden die Kinder nicht heim kommen, sie könnte doch auch etwas später alle Erledigungen, Aufräumungen, Wegräumungen machen. Den Fleck, den sie auf ihrem geliebten Fauteuil hinterlassen haben wegputzen. Das könnte sie alles auch später machen. Sie leert die verbliebene Tomatensuppe auf den gestickten Stoff, für den sie zwei Jahre brauchte, geht nach oben und legt sich hin.

So beginnt die Geschichte von der Frau, die ein Jahr im Bett blieb.
Das Übliche. Sie ist selbstverständlich. Selbstverständlich da. Selbstverständlich hat sie an alle Details gedacht. Selbstverständlich sorgt sie sich um alle anderen. Selbstverständlich klagt sie nicht, wenn die Kinder alles versauen. Selbstverständlich ist immer alles geputzt. Selbstverständlich holt sie ab; von der Schule, von den Freunden, vom Nachmittagsunterricht…