Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April 30, 2012 angezeigt.
Dafür den Booker-Preis zu bekommen ist verdient. Er erzählt, wie es damals war, als sie noch ins Gymnasium gingen. Wie er ihn kennelernte, der einfach viel klüger war als alle anderen. Der unerwartete Antworten geben durfte, und das auch von den Lehrern akzeptiert wurde. Damals, als man noch per Sie war. Sein Freund, der vernünftig war und das Leben in Frage stellte. Er, der einfach so vor sich hin lebte. Übrigens bis heute. Die Wege trennten sich, er passte sich an, wollte einfach unaufgeregt leben. Lebte unaufgeregt Er erzählt das Leben der gebildeten Schichte der 50-60er Jahre des vorigen Jahrhunderts. Die Zwänge, die noch unausweichlich schienen. Dan npassiert etwas in seinem Leben. Er ist bereits pensioniert, ganz zufrieden. Man muss zufrieden sein. Er beschäftigt sich, hat keinen Plan mehr, lebt ein ruhiges Leben. Ja, und dann erbt er. Aber wie. Und die Geschichte wird von hinten aufgerollt. Ich habs mit Ruhe, Stück für Stück, an vielen Abenden gelesen. Nicht in eine…

wenn nicht, dann jetzt. Ein Mann in der midlife-crisis.

Also: nach der Beschreibung auf der Rückseite des Buches hätte ich es nicht gelesen. Das letzte, was ich jetzt brauche ist ein Problemroman eines Mannes. Echt. Jedoch: ich habe drei Bücher mitgenommen, auf meine Reise. Denn das schlimmste wäre, in der U-Bahn zu sitzen und kein Buch in der Hand zu haben. Was soll ich dort tun? Morgens nun die Auswahl. Bei einem Buch habe ich schon reingelesen. Hört sich so an, dass es Sinn macht, weiterzulesen, beim zweiten. hellblau. Rückentext. uiuiui. Also ersteres in die Tasche. In der U-Bahn dann. Das Hellblaue. Wie konnte das passieren?!?!?!?

ok. In der Not frisst der Teufel fliegen.

Dann aber beschreibt er, wie SIE auf ihn zukommt. Wie er alles vorbereitet hat, damit sie einen möglichst langen Weg gehen muss, damit er ihr zuschauen kann, wie sie schwebt. Er ist ihr total verfallen.

Und sie. Sie ist die Mutter seines Kindes. Und will doch ein vernünftiges Auskommen mit ihm haben. Sie lädt ihn auch zu ihrer Hochzeit ein.

Er. Unsterblich in sie v…