Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juni 5, 2011 angezeigt.

Das Mädchen - von Angelika Klüssendorf

Das Mädchen. Ich habe das Buch zum ersten Mal gesehen, sofort in meine Handtasche gesteckt und zuhause zu lesen begonnen. Ein Vormittag. In einem Durchzug. Ohne Atem.

Das Mädchen ist noch sehr jung, als die Geschichte beginnt. Im Osten, wahrscheinlich noch DDR-Zeit. Ihre Mutter eine Trinkerin und Schlägerin. Sadistisch im Umgang mit ihren Kindern denkt sie sich ständig neue Greuel aus. Das Mädchen, sie, erkennt bald, dass, wenn Mutter diese merkwürdige Stille ausstrahlt, alles wieder beginnt und dass man ihr nicht auskommt.

Wie böse ist sie auf ihren kleineren Bruder, der noch immer glaubt, Mutter mit besonderer Pflichterfüllung gnädig stimmen zu können. Was kann sie machen. Sie ist auch noch ein kleines Kind. Aber es ist schwer, zuzusehen, wie der kleine Bruder - die Polster hoch haltend - mit dem Gürtel geschlagen wird. Aber diesmal ist sie nicht dran.

In der Schule ist sie eine Außenseiterin, wenn sie in eine neue Klasse kommt sitzt sie bei einer anderen Außenseiterin. Trost verscha…

Der liebe Gott und die Großmama

Das Cover wurde von Stephan Enzinger nach einer Kohlezeichnung von Ferdinand Kitt aus dem Familienarchiv gestaltet.

Also, eigentlich wollte ich das Buch nicht lesen. Mich sprechen solche Cover nicht an. Aber Gertraude Portisch. Was wird sie hier erzählen? Wer ist die Rebellin?

Dann lese ich das kurze Textbeispiel auf der Rückseite. Es geht um ein kleines Mädchen, das sich gegen den Religionslehrer auflehnt. Ich werde neugierig. Wer ist es? Ist es die Großmutter von Gertraude Portisch - und dann zu dieser Zeit? War sie selbst die Aufmüpfige?

Ich lese gerne Geschichten von starken Frauen, muss ich gestehen. Und mit dieser Grundvorstellung habe ich angefangen.

Das Buch handelt vom Zweifel am Glauben. Gertraude Portisch erzählt von ihren prägenden Jugendjahren in einem englischen Frauenkloster. Von ihrer Auseinandersetzung mit den Glaubensgrundsätzen. Von der zerstörerischen Wirkung, wie die 10 Gebote den Kindern im beginnenden 20. Jahrhundert beigbracht wurden. Von der Angst, die die Kirche…