Sonntag, 9. April 2017

Der Mann, der Luft zum Frühstück aß. Radek Knapp


Der Mann, der Luft zum Frühstück aß.
Radek Knapp
Verlag Deuticke.

Radek Knapp, ein Schelm. Ein Autor mit Augenzwinkern, der uns kurz zulächelt und die Dinge so sagt, dass wir uns ertappt fühlen. Einer, der unsere ureigensten Wünsche kennt, die böswilligen - ungesagten - Beschimpfungen der anderen, die Träume vom perfekten Leben.

Und in diesem Büchlein beschreibt er das Leben eines kleinen Polenbuben, der von seiner Mutter nach Wien gebracht wird, um Deutsch zu lernen. "Dabei spricht man in Wien gar nicht Deutsch", lässt er ihn sagen.

Ein Buch zum laut Auflachen, Schmunzeln, mit feinem Sinn für unsere Realitäten sticht er mit dünnen Nadeln in uns hinein, so dass es mehr kitzelt als schmerzt.

In einem Zug durchgelesen, Teile vorgelesen, wieder gelesen, egal wo man es aufschlägt, eine Sammlung von Bonmots

Sehr sehr gute Lektüre über Wien, die Jugend und die Gesellschaft im 21. Jahrhundert.

Sofort kaufen, lesen und Radek Knapp am 18.6.17 bei #grenzenloslesen live erleben!

Das zahlt sich aus!buchwelten online-shop

www.buchwelten.at
buchwelten auf facebook
www.grenzenloslesen.at 


Übrigens, Radek Knapps Buch Reise nach Kalino ist ein Geheimtipp!

Ich habe das Buch 2013 gelesen und besprochen

Kommentar veröffentlichen