Samstag, 12. März 2016

H wie Habicht. Von Helen Macdonald.

http://www.buchwelten.at/list?back=c4fbca8cd84d4bb89a6d04dde8a947e7&xid=1145361
H wie Habicht.
Von Helen Machdonald.
Verlag Allegria.

H wie Habicht hat lange Zeit die Bestsellerlisten im Sachbuch angeführt. Ich hatte das Buch in der Belletristik liegen. Warum Sachbuch? Mir erschien das immer wie ein Roman. Und überhaupt. Dieses Cover. Und was interessieren mich Habichte? Warum soll ich ein Buch über einen Habicht lesen?

Ja warum denn?

Weil es eine magische Anziehungskraft hat. H wie Habicht ist so gut, dass ich mich diesem Sog nicht entziehen konnte. Für dieses Buch mussten einige andere weichen, sind im Stoß nach unten gerutscht. H wie Habicht war ganz oben.

Die Geschichte. Sie, alleinstehende Frau. Papakind. Wissenschaftlerin. Erfolgreich. Und dann der Knick. Der Vater stirbt. Sie, fällt. Und beschließt, einen Habicht zu zähmen.

Das kommt nicht von ungefähr. Seit ihrer Kindheit ist sie die Stille, die Beobachterin. Sie war schon früh mit ihrem Vater in der Natur. Still halten, still. Dann kommen die Tiere. Dann kannst du fotografieren. Ihr Vater war Fotograf. Schon in der Volksschulzeit liest sie - völlig altersungerecht - Riesenschmöker aus einer anderen Zeit. Über das Zähmen von Vögeln. Von Falken im Speziellen. Was sie auch schon bald gemacht hat. Aber ein Habicht. Das ist die Königsklasse.

Sie zieht sich zurück.

Ein Jahr begleiten wir sie. Ein Jahr der Trauer, des Abschieds, der Einsamkeit. Und der großen Aufgabe. Die völlige Selbstaufgabe für jemanden anderen. Für einen Habicht. Vertrauen schaffen, Bekanntheit. Die gleicht Sprache verstehen. Sich einlassen.


Ein grandioser Roman! Eine wahre Geschichte. So viele unterstrichene Zeilen. So viel Wahres. So viel Tiefe.

Jedem Menschen möchte ich dieses Buch in die Hand drücken. Den Tierfreunden, den Trauernden, den Anderen. Den Stillen, den Lauten.


Gibts natürlich bei mir in der Buchhandlung www.buchwelten.at und im Buchhandlungs-online-shop. Das können wir ja schon alles, wir wilden kleinen Buchhandlungen.

Ich wünsche sehr viel Freude, tiefes Lächeln, ergriffen sein.
Kommentar veröffentlichen