Mittwoch, 19. August 2015

Feuerzeichenfrau. Von Julia Onken.

http://www.buchwelten.at/list?back=ff24a0322802bf4a47316d47f19d56c3&xid=8937421
Feuerzeichenfrau. Von Julia Onken.

Ein alter Klassiker. Für Frauen ab 40. Oder ab 45. Oder ab jeden Alters. Denn es gibt zwei Dinge im Leben, die jede Frau gleich erlebt. Die erste Regelblutung. Und die letzte Regelblutung. Das Davor, Dazwischen und Danach.

Julia Onken hat einen witzigen Ton, ihre Geschichte in den Jahren der reifen Adoleszenz zu erzählen. Sie ist Psychologin und hat ein Frauenseminar am Bodensee gegründet (1987! da habe ich gerade maturiert!)

Das Buch ist in der x-ten Auflage und ein echter Bestseller.




Zum Buch. "Feuerzeichenfrau. Ein Bericht über die Wechseljahre".

Sehr witzig! Sehr treffend! Onken erzählt einfach, wie man als Frau so ist, die inneren Monologe, die Sorgen gegenüber dem Partner, von Schuh- bis Gewichtsproblemen. Alles da. Das volle Leben!.

Im Buch finden sich viele wunderbare Gedichte, die etwas aussagen, was ein ganzer Roman oft nicht auf den Punkt bringen kann. Es geht um Echt-Werden. Du-Selbst-Werden. Es geht um die Veränderung in der Reifung. Eine Weggabelung, eine Richtungsentscheidung. Etwas Unaufhaltbares, dem du ausgeliefert bist.

Im zweiten Teil des Buches erklärt sie. Fakten zum Hormonspiegel, Behandlungsmethoden (Ist das Ende der Blutung eine Krankheit?!). Gesprächsgruppen. Zufälle.

Jede Frau kann sich aus diesem Buch etwas mitnehmen. Und sei es die absolute Opposition.

Ich jedenfalls habe es wieder bearbeitet. Notizen an den Rändern, eingeknickte Seiten. Gedanken notiert. Unterstreichungen.

Dieses Buch ist eine gelungene Mischung aus Faktenwissen und persönlicher Erfahrung. Leicht zu lesen, zurückblättern angesagt.

Hier gleich besorgen. www.buchwelten.at und im online-shop

"Julia Onken machte zunächst eine Lehre als Papeteristin und arbeitete dann als Einkäuferin in einer Papierwarenhandlung. An der Schauspielschule fiel sie bei der Prüfung durch.
Als ihre zweite Tochter in den Kindergarten kam, begann sie ein Studium an der Akademie für Angewandte Psychologie in Zürich. Sie arbeitete seither im Strafvollzug und in der Bewährungshilfe, in der Erwachsenenbildung und als Psychotherapeutin mit eigener Praxis.
Nach ihrer Scheidung gründete sie einerseits 1987 das Frauenseminar Bodensee (FSB); andererseits begann sie zu schreiben. In der Folge wurden ihre Sachbücher und Ratgeber zu Bestsellern, auch in zahlreichen Übersetzungen. (Wikipedia am 19.8.15)


Kommentar veröffentlichen