Donnerstag, 14. März 2013

Bär im Boot. Kinderbuch.

Bär im Boot.

Ich kenne niemanden, mich eingeschlossen, der Zahnarztbesuche mag. Doch irgendwann ist die Stunde X gekommen und man muss.

Zur Erleichterung der Warte- und Angstzeit muss etwas in die Handtasche. Zum Beispiel. Bär im Boot.

Bär im Boot habe ich während der Wartezeit auf meinen Aufruf beim Zahnarzt (in meinem Fall eine Zahnärztin und eine aufrufende Frau ganz in Weiß) gelesen. Dies wäre ein Grund öfter zum Zahnarzt zu gehen, weil nämlich: Bär im Boot streichelt die Seele.

Bär im Boot, das ist wie träumen und auch nicht. und verwundert sein. und glauben es sei ein Kinderbuch. was es auch ist. Aber für alle Kinder. Für die großen und die kleinen. Für dich und mich.

Ein Junge steigt in ein Boot, das von einem Bär gelenkt wird. Er will auf die andere Seite.

Ja und dann, dann gibt es Komplikationen und Strömungen und den Mond und die Sonne, die Wellen, die Teejause, aber die andere Seite, ...

Ich habe Teile daraus gleich meiner Familie vorgelesen, weil ganze Teile müssten auswendig gelernt und zitiert werden, weil so viel Leben und Wahrheit und Witz und Angst, Verwunderung und "worumgehtshiereigentlich?" und ganz viel Tiefe drinnen ist.

Für alle Kinder ab 9 Jahren
(also auch ab 19 und 29 und 39 un 49 und 59 und 69 und 79 und 89 und 99 und so weiter)

Erscheint am 15.3.2013
Hier gehts zum Buch: www.buchwelten.at