Freitag, 8. Juni 2012

Löwenzahn

Ein Mann beschloss, einen Garten anzulegen. Also bereitete er den Boden vor und streute den Samen wunderschöner Blumen aus.

Als die Saat aufging, wuchs neben den Blumen auch der Löwenzahn. Der Mann versuchte mit allen Mitteln, den Löwenzahn zu vernichten. Es half aber alles nichts, und so reiste er in die Hauptstadt, weil er gehört hatte, dass der Hofgärtner des Königs auf alle Probleme im Garten eine Antwort hatte.

Als er dort ankam, erzählte er dem weisen, alten Gärtner, wie es um den Löwenzahn in seinem Garten stand. Und der Gärtner, der schon so manchen Park angelegt hatte, nannte ihm bald diese, bald jene Methode, wie er den Löwenzahn loswerden könnte.

Aber das hatte der Mann alles schon selbst probiert.

So saßen die beiden eine Zeit lang da, bis der Gärtner den ratlosen Mann schmunzelnd anschaute und sagte: "Wenn denn alles, was ich dir empfohlen habe, nichts genützt hat, dann gibt es nur einen Ausweg: Lerne, den Löwenzahn zu lieben."




Nach einer Sufi-Geschichte in: Schwebach (Hg.); Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen. Ein Vorlesebuch.




www.buchwelten.at