Dienstag, 23. Februar 2010

autofasten

autofasten
gestaltet sich am Land als schwierig. Mangels Alternativen im Öffentlichen Verkehr sind die eingesparten CO2-Mengen gering.

Die Fußkm machen nun mal nicht die Menge aus.

Aber: jeder Schritt zählt!

Freitag, 12. Februar 2010

Alles über Sally von Arno Geiger




Arno Geiger muss wohl einmal eine Frau gewesen sein. und wagt sich über die Geschichte einer langjährigen Ehe. und lässt fließen.

Sally, reif, lebendig, bunt, verheiratet, glücklich, Kinder, Beruf, Familie, fragt sich, wurde doch bürgerlich?!, lebt mit dem Alltag, gelangweilt, dann ein abrupter Schnitt, der Einbruch im Haus, sie räumt ihn weg, ihr Mann verzweifelt. Sie beginnt eine Liaisoin - beendet sie wieder. Dann der plötzliche Schwenk zu Sallys Mann. Wie wichtig ihm Sally ist. Die Ehe besteht.

"Alles über Sally" wird wohl ein Klassiker werden.

Das Buch wurde ja mittlerweile hymnisch besprochen.
Siehe auch:
kurier
orf
Hanser


Frankfurter Allgemeine:
Alles über Sally

Wie viel Untreue darf’s denn sein? Der Österreicher Arno Geiger erzählt in seinem neuen Roman Szenen einer langen Ehe.

„Alles über Sally“ ist ein psychologisches Kabinettstück für zwei plus einen - und ein feines Stück deutscher Gegenwartsliteratur, urteilt Rezensentin Felicitas von Lovenberg. Arno Geiger gelingt es zu zeigen, was Paare zusammenhält, auch wenn Neigungen und Umstände dagegensprechen.

Donnerstag, 11. Februar 2010

Arnon Grünberg, Gnadenfrist



Ein Mann, der glaubt, sich nicht mit der Realität um ihn herum beschäftigen zu müssen. Ein Mann, der auf sich konzentiert in den Tag hineinlebt. Ausgeglichen, ruhig, glücklich.
Ein Mann, der immer gut damit gefahren ist, keine eigene Meinung zu haben.

Dieser Mann wird plötzlich vom Leben eingeholt.


Dieser Roman kommt ganz lieblich daher, gleichmäßig, bis dann nach und nach ...