Freitag, 22. August 2008

Die rote Prinzessin

Ein lesenswertes Buch - die Biographie der Großmutter, penibel recherchiert von der gleichnamigen Enkelin. Ich habe diese Frau bei der Lesung zur Vorstellung des Buches gesehen, dann aber nicht auf das Buch reagiert. Erst jetzt, einige Monate später ist es mir wieder in die Hände gefallen.

Die Schilderung eines Lebens, das unkonventionell war, weil die Konventionen wie brüchiges Eis unzuverlässig in einem sich radikal ändernden 20 . Jahrhundert keinen Halt boten. Sofka auch in ihrer Persönlichkeit stark genug, sich selbst Halt zu geben.

Ernst von Glasersfeld schreibt in seinem Buch Unverbindliche Erinnerungen, "Ich danke meinen Eltern, weil sie sich nie darum geschert haben, was die Leute sagen."

Hier ist der hocharistokratische Einfluss, die Erziehung zu etwas besonderem m. E. so stark, dass automatisch auf sich selbst Bezug genommen wird. Sofka, die rote Prinzessin, Reisende, Gebildete und immer lustvoll Lebende.